Klinische Hypnose

Klinische Hypnose beim Zahnarzt wird hauptsächlich zur tiefen Entspannung und zur veränderten Schmerzwahrnehmung während einer Behandlung eingesetzt.

Auch bei Anästhetika-Unverträglichkeit, Zähneknirschen oder Würgereiz bietet die Hypnose eine alternative Behandlungsmethode.

 

In Hypnose ist der Körper tief entspannt, und der Kopf konzentriert sich auf eine angenehme Erfahrung, die während der Trance aktiviert wird.

Dabei behält der Patient stets die Kontrolle, er ist ansprechbar und bestimmt das Geschehen durchaus mit- nur aus einem tief entspannten Blickwinkel.

Die Behandlung verläuft dadurch sehr angenehm und spannungsfrei. Der gewünschte Erfolg der Behandlung unter Hypnose ist von der Offenheit des Patienten abhängig und stützt sich auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit von Behandler und Patient.

Eine interessante Dokumentation zum Thema "Heilung durch Hypnose" können Sie sich hier ansehen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.dgzh.de .